Bei absolutem Kaiserwetter und frostigen Temperaturen gut unter Null fand am 21.01.2017 der Skating-Skikurs Anfänger 2 statt. Die für den Wintersport idealen Wetterbedingungen lockten natürlich ganz München sowie zahlreiche Urlauber aus den Gebieten nördlich der Donau in die Berge. So stellten die verstopfte Salzburger Autobahn und die angrenzenden Landstraßen Richtung Bayrischzell die ersten Herausforderungen an die Teilnehmer. Der Kurs musste leider mit ein wenig Verspätung starten.


Im Schatten saukalt, aber in der Sonne überraschend warm, begann der Kurs nach einer Begrüßung durch den Organisator Arno Schott und den Trainer Jürgen Wambach an der Sportalm in Bayrischzell. Sogleich ging es auf die nahegelegene Übungsloipe. In verschiedenen Übungen führte Jürgen die insgesamt 10 Kursteilnehmer Schritt für Schritt an die Grundlagen der Skatingtechnik heran.
Einige Teilnehmer waren geübte Klassik-Langläufer, die doch ein wenig überrascht feststellten, wie anspruchsvoll es trotz dieser Vorkenntnisse ist, die Skatingtechnik zu erlernen und umzusetzen, insbesondere die Koordination von Fußabdruck und Stockeinsatz.


Nach zweieinhalb Stunden war der Kurs beendet, es schloss sich ein gemeinsames Mittagessen in der Sportalm an. Einige Teilnehmer hatten nach dieser Stärkung noch Kraft und Lust auf eine Runde Skating auf einer der zahlreichen Loipen rund um Bayrischzell. Der sonnige Haushügel gab uns hier noch eine reizvolle Möglichkeit zur hingebungsvollen Verausgabung von Armen und Beinen.  
Erschöpft, aber glücklich über diesen hervorragenden und lehrreichen Langlauftag machten sich die MRRCler anschließend – den Ski-Heimverkehr fürchtend - wieder auf nach Hause. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Organisator Arno Schott und den Trainer Jürgen Wambach!