Skilanglauf

Am 17.1.2015 fand der Skating-Grundlagenkurs an der Bäcker Alm in Bayrischzell statt. Pünktlich um 10 Uhr startete Jürgen Wambach nach der Begrüßung durch Arno mit dem Warm-Up auf dem Parkplatz. Leider hatte der Wettergott kein Einsehen mit uns, so dass wir von Anfang bis Ende mäßigen bis starken Schneefall hatten und (ob mit oder ohne diverse Stürze in den Schnee) am Ende alle ziemlich durchweicht waren. Die Temperaturen waren allerdings zum Glück relativ angenehm: Nur am Anfang haben wir leicht gefroren, dann hat uns Jürgen ordentlich eingeheizt. Nach dem Warm-Up auf dem Parkplatz ging es für uns ab in die Loipe - und damit in den tiefen Schnee, da aufgrund der starken Schneefälle die Loipen nicht frisch gewalzt waren. In der ersten Stunde machten wir ohne Stöcke Übungen zur Balance, zum Gleiten, zum Oberkörpereinsatz sowie der Gewichtsverlagerung und Rhythmusschulung.

Schon seit langem habe ich immer wieder mit Begeisterung die scheinbar mühelos gleitenden Skater im Fernsehen beobachtet, bin aber bei eigenen Versuchen immer wieder hart auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. So reifte die Entscheidung, doch einmal mit einer fundierten Technikausbildung Spaß und „Eleganz“ beim Skating zu finden.

Treffpunkt war Bayrischzell, wo wir uns noch mit Leihski und Schuhen ausrüsten konnten. Dann ging es weiter zur Bäckeralm, wo wir eine schöne Loipe mit guten Schneeverhältnissen vorfanden. Nach der Begrüßung der Kursteilnehmer durch Arno Schott begann unser Trainer Jürgen Wambach mit ersten Übungen zum Aufwärmen und dem Erlernen der Skating-Grundlagen (Halbschlittschuhschritt, Schlittschuhschritt, Abstoßen auf der Kante). Dabei sind wir immer wieder in unserem Loipenkreis gefahren, um so die Technik systematisch zu erlernen. Fast der gesamte Kurs wurde ohne Stöcke absolviert, was gerade am Anfang große Gleichgewichtsprobleme auf den schmalen Ski bedeutete. Nach und nach gewann aber jeder an Sicherheit und die letzten Übungen mit Stock waren dann eine echte Offenbarung. Die Eleganz habe ich in diesem Anfängerkurs noch nicht gefunden, aber eine gute Grundlage ist jetzt gelegt.

Das Skaten an sich kostete enorm viel Kraft. Hier zeigte sich spürbar, wie wichtig das Erlernen und Beherrschen der Technik ist. Arno unterstützte uns mit heißen Tee zur Stärkung.
Mit einer gemeinsamen Einkehr fand der Kurs nach ca. 3 Stunden einen netten Abschluss.

Am 6.1.2015 nutzten sieben MRRCler die Möglichkeit, mit Jürgens Hilfe ihre mehr oder weniger vorhandene Skatingtechnik verbessern zu lassen. Erklärtes Ziel war es, die gängigen Technikvarianten 1-1; 1-2 mit aktivem Armschwung, 2-1 und „Notschritt“ für sehr steile Anstiege alle zu erarbeiten. Mit Geduld und Geschick hat uns Jürgen immer wieder mit den verschiedensten Gleichgewichts- und Koordinationsübungen bis zur Vollendung getrieben.  Zum Abschluss konnte sich jeder noch persönlich in Zeitlupe auf Jürgens Tablet von seinen Fortschritten nach drei Stunden Arbeit überzeugen.
Es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht, auch wenn Jürgen so manchen von seinem hoch konzentrierten Gesichtsausdruck erst wieder befreien musste.
Vielen Dank an Arno für die hervorragende Organisation und an Jürgen für humorvolle Stunden, nach denen jeder weiß, was er zukünftig in seine Langlaufausflüge an Übungen einbauen kann.

Skilanglauf ist ein idealer Ausgleichssport. Insbesondere für
Läufer und Triathleten, wie Ihr auch in diesem Artikel nachlesen könnt!
Aus diesem Grund bietet der MRRC ein Skilanglauftraining und - für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner - Skilanglaufkurse an. Fest geplant sind bisher 4 Skatingkurse. Alle Informationen hierzu findet Ihr bei den entsprechenden Trainingsbeschreibungen.
Anmeldungen bitte bei Arno Schott Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, der Euch auch bei allen, in diesem Zusammenhang stehenden Fragen zur Verfügung steht.

Inzwischen sind alle Skating-Kurse (Anfänger 5.1., Grundlagen 12.1. und Technik 12.1.) ausgebucht.

Ich kann Euch lediglich noch auf eine Warteliste nehmen, falls jemand kurzfristig absagt.
Für den Klassisch-Grundkurs (keine absoluten Anfänger) am 16.2. gibt es noch 3 freie Plätze.