In Bayern hat die Triathlon Saison noch nicht angefangen, aber unsere Mitglieder sind ja fleißig und suchen sich ihre Wettkämpfe auch außerhalb der üblichen Gefilden..

Bericht von Marketa Heupel vom Volcano Triathlon Lanzarote 1,5/40/10

Nach zwei anstrengenden Trainingswochen auf meiner Lieblingsinsel stand ich am Samstag, den 29.4.2017, mit gemischten Gefühlen an der Startlinie vom Volcano Triathlon. Einerseits, weil ich doch ziemlich platt war, anderseits hatte ich doch große Lust auf den Saisoneinstieg direkt vor unserer Haustür im Club La Santa.

Der Volcano Triathlon ist mittlerweile ein Klassiker auf dieser sportbegeisterten Insel und lockt jedes Jahr ein internationales starkes Starterfeld an und ist die Generalprobe für den Ironman Lanzarote, der drei Wochen später stattfindet.

Der Massenstart mit über 400 Teilnehmern (davon 100 Frauen) verlief wie gewohnt turbulent, doch das ruhige Meerwasser in der Lagune ermöglichte dann doch ein entspanntes schwimmen. Auf dem übersichtlichen und gut gekennzeichneten Kurs stieg ich nach 29 Minuten aus dem Wasser, nicht schlecht für mich nach bisher doch wenigem Schwimmtraining.

Dann erwartete mich der anspruchsvolle und windanfällige Radkurs, den ich in 1:21 Std. bewältigte (zweitbeste Radzeit in meiner AK). Nach einem schnellen Wechsel im klubeigenen Leichtathletik Stadion ging es auf die 10 km Laufstrecke.

Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl und absolvierte den 2 Runden Kurs in 47,00 Min. (wiederum zweitbeste Zeit in der AK) Der Zieleinlauf ins Stadion, begleitet von Jubelrufen, sportbegeisterter Zuschauer erfolgte nach 2:46 Std und bescherte mir den 3.Platz in meiner AK 45-49, die mit 19 Starterinnen besetzt war.

Ich kann den Wettkampf als Formcheck sehr empfehlen. Ich werde auf Jeden Fall nächstes Jahr wiederkommen, um die AK 50 zu gewinnen. Das Rennen hat mir gezeigt, dass nach 2 Wochen hartem Radtraining, auch noch ein guter Wettkampf möglich ist. Der Sieger Romain Guillaume, einer der Top Profis vom BMC-Etixx Team beendete das Rennen nach 01:52 Std. 

Die beste Frau war die britische Profitriathletin Alice Hector in einer Zeit von 02:03 Std. Ich wünsche uns allen eine tolle Rennsaison . Sportliche Grüße eure Marketa Heupel