Bei eisigen Wintertemperaturen stellten 300 Teilnehmer des vom PSV München (LA-Abteilung) veranstalteten StadionCross ein beeindruckendes Läuferfeld aus Tirol und Süddeutschland. Auch 12 MRRC LäuferInnen nahmen die komplett schneebedeckte, durchgehend mit Spikes zu laufende, aber super präparierte Aufgabe unter die Beine.

Am erfolreichsten: Sabine Meinert. Sie gewann den Hobbylauf der Damen über 5.000 Meter.

Beim Hobbylauf der Herren konnte der Senior Alois Stöger als 9. die jüngeren Hermann Heider11., Mike Meinert 12. und Hermann Schneller 13.Platz locker auf Distanz halten.

Beim Crosslauf der Mittelstreckler über 3.800m, bei dem auch unsere Donnerstag&Freitag-Trainer in falschem Trikot um die bessere Platzierung kämpften (Freitag war im Ziel vor Donnerstag), kamen Wiggerl Baumgartner und Erich Stahl im geschl. Feld ins Ziel.

6.200 Meter hatten die Damen auf der Langstrecke zu laufen. Tapfer hielten sich Nicole Gaube als 5. und Nora Reim als 7. in dem leider nicht allzugroßen Teilnehmerfeld.

Im Hauptlauf der Elite Herren Langstrecke mussten 8.600m auf dem Parcours, der für die Olympischen Spiele München 2018 vorgesehen ist - wenn Crosslauf olympisch wird - gelaufen werden. Hier dominierten die Leichtathletik-Asse der LG Passau, Friedrich vor Paternoster.

Jan Lettenmeier als 9. wie so oft schnellster MRRC`ler, 15.Platz Jakob Schoof und 21. Alexander Schmied.

Crosslauf als bestes Training im Winter erkannt und eine Vorbereitung auf die Oberbayrische Cross am 20.2. in Indersdorf und die BLV Bayrische Cross Meisterschaft am 19.03. in Pfaffenhofen( Meldung über den Verein).