Wettkämpfe

Kitzbühel World Championchip und Jedermann Rennen

In Kitzbühel trifft sich nicht nur die Promiwelt zum Golf, sondern auch die Triathlon Weltelite hat den beschaulichen Ort für sich entdeckt...

Bericht von Jochen und Julia

 

WM 3. in der AK M65 kommt vom MRRC!! Glückwunsch an Alois Stöger und viele andere sehr gute Leistungen. Ergebnisse aus dem Allgäu, von heimlichen Königstriathlon für harte Männer und Frauen: Bericht von Alois Stöger, Bericht von Stefan Flakus & Fotos von Alois Stöger unter weiterlesen, hier gehts zur: Veranstalterhomepage

Bericht von Stefan: Am vergangenen Wochenende stand das beschauliche Immenstadt im Allgäu ganz im Zeichen des Triathlons. Am Samstag gingen die Sportler über die klassische Mitteldistanz, am Sonntag führte die ITU ihre Weltmeisterschaft über die Langdistanz für Elite und Alterklassen (4-130-30) durch.

Bereits an Silvester erhielt ich eine Einladung von Martin Sattler, an der Robert Bosch Realschule Giengen meine Beine für einen guten Zweck zu bewegen.
Wie dies an diesem Tag viel Schüler und Einzelläufer taten um Spenden für die Missionsstation in Uganda zu sammeln.
Es hat sich gelohnt, denn es kamen 10900 Euro zusammen.
Mit am Start war Shrinivas Vinod aus Regensburg, der den deutschen Rekord im 6 Stundenlauf hält. Er lief stolze 76,95km.
Ich kam auf 62,35km was den 3. Platz bedeutete. Dietmar Mücke, vielen als Pumuckl bekannt kam auf stolze 213km in 24h, und das bei zeitweise übelstem Platzregen.
Es war eine tolle, stimmungsvolle Veranstaltung bei der es Martin Sattler der Organisator schaffte, daß sonst recht sportuninteressierte Schüler mal die
Laufschuhe schnürten. So wurde ihnen nicht nur der Laufsport nähergebracht, sondern auch die Einstellung sich für Schwächere einzusetzten.
Eine tolle sache, die hoffentlich noch viele Schulen als Vorbild nehmen.
Näheres findet ihr hier: http://www.bndlg.de/~rbreal/html/ugandalauf.htm

Teilnehmer vom MRRC:

Markus Luigart 62,39km, Platz 3

Der Großglockner-Berglauf verzeichnete mit 905 Startern eine neue Rekordbeteiligung. Mit dabei war Arno Schott und erreichte auf der sehr selektiven Strecke (12670 Meter bei 1494 Höhenmetern) den 561. Platz (in der AK60 unter 26 Teilnehmern den 11.Platz) mit 2.09.50 Anbei ein kurzer Erlebnisbericht:

 

Am Freitag den 16. Juli trafen im neuen Karlsfelder Stadion die härtesten und hitzeresistenten Läufer zusammen um den Läufercup 2010 mit dem 10.000m Lauf  abzuschliessen. Die Temperatur war dem Hochsommer würdig, aber zum Bestzeit laufen nicht geeignet. Dazu kam die hohe Luftfeuchtigkeit durch bevorstehende Gewitter!

Bei den Damen gewinnt Melanie POUWELS vom MRRC die Geamtwertung, herzlichen Glückwunsch!!!

Unterkategorien