Wettkämpfe

Der TSV Karlsfeld hat den Läufercup 2010 zum ersten Mal im neuen Stadion ausgeführt. 3.000 m standen als vorletzter Lauf der Serie auf dem Programm und kein geringerer als Sebastian HALLMANN, siebenfacher DEUTSCHER MEISTER, hatte sein Kommen zugesagt. Als noch Jugendlicher hatte er vor vielen Jahren den Bahnrekord aufgestellt der bis gestern gehalten hat. Mit eindrucksvollen 65er Runden setzte er sich sofort von dem guten Starterfeld ab.

Beim Osterfelder Berglauf am 27.6. haben sieben MRRC Mitglieder die anspruchsvolle aber schöne Strecke über 12 Kilometer und 1200 Höhenmeter bezwungen. Wir hatten ein sehr schönes Wetter und damit eine sehr schöne Sicht.

Extremberglauf  EM im TATRZANSKI Nationalpark bei ZAKOPANE

+++ NEU+++ Arnos Bericht und Bilder+++

Diese Woche stand ganz im Zeichen des Berglaufs. Das sportliche Highlight in dieser Disziplin stelle wohl die im TATRZANSKI Nationalpark bei ZAKOPANE in Polen ausgerichtete und von Helmut Reitmeier mitgoranisierte EM im Extremberglauf  dar.

Obwohl von München nicht der nächste Weg machten sich 4 MRRC Bergläufer auf den weg nach Polen um für den Verein um Plazierungen und Titel zu kämpfen.

Und das mit Erfolg.....

Für die Bergläufer die nicht so weit fahren mochten, gab es aber auch in nächster nähe, beim 27. BLOMBERGLAUF die möglichkeit Berge zu erklimmen. Auch hier waren 4 MRRC Bergziegen am Start.

Der dies jährige Stadttriathlon in Erding war wahrlich, keine Veranstaltung für Weicheier. Pünktlich zum Wettkampftag kam die Schafskälte und bescherte den Triathleten alles andere als optimale Bedingungen. Bei Außentemperaturen von knapp 10`C. Teilweise starkem Regen. Dank der kalten Woche stürzte die Temperatur binnen 7 Tagen im Krontaler Weiher von 23,2`C auf 16,1`C am Wettkampftag, ab. Folglich herrschte Neopflicht.... Das Highlight der diesjährigen Veranstaltung war die Schlammschlacht in der Wechselzone. Diese verwandelte sich mehr, und mehr in eine einzige große Matschpfütze. Folglich war das gesamte Wettkampfmaterial am Ende des Rennens mit Schlamm bedeckt. Das Rad musste komplett gesäubert werden. So war jeder fast noch länger mit der Nachbereitung beschäftigt als der gesamte Wettkampf gedauert hat.

Dennoch waren zahlreiche hartgesottene MRRC Triathleten am Start. Die meisten hatten auch Spaß! Bei optimalem Wetter kann´s ja jeder...

Ein Bericht von Julia Bothe und die Ergebnisse unsere MRRC Starter:

 

Über 50 Staffeln stellten sich Donnerstag Abend den gar nicht erfreulichen Wetterausichten, um den anspruchsvollen Rundkurs im Westpark unter die Beine zu nehmen..Prompt zum Start öffneten sich die Himmelsschleusen und versorgten die Startläufer mit ausreichend Flüssigkeit.Im Lauf des Rennens ließ der Regen dann nach, Zur Siegerehrung war es schon wieder angenehmer.

Unterkategorien